Ich liebe Weihnachten. Ich liebe die würzigen Düfte, die heitere Stimmung und all die warmen Lichter. Ja, Weihnachten ist nicht mehr das, was es einmal war. Neben der beinah sommerlichen Garderobe haben sich noch weitere Kleinigkeiten seit den längst vergangenen Kindheitstagen verändert.

Die Lichterketten an den Fenstern sind ausgestorben, die besinnliche Vorfreude ist dem Vorweihnachts- Stress unterlegen und das Christkind gibt es auch nicht mehr. Welch‘ grauenhafte Lüge! Die Wahrheit über die Herkunft meiner Geschenke war ein tiefsitzender Schock. Ich erinnere mich noch, als wäre es erst gestern geschehen. Natürlich habe ich als 6-Jährige schon das ein oder andere Gerücht vernommen – Spaßverderber im Kleinformat gibt es immerhin schon im Kindergarten! Dennoch hielt ich an meinem Glauben fest, aber die anderen sollten Recht bekommen. Und dann passierte es! Es war die Suche nach dem idealen Versteck, die mich in eine weihnachtliche Krise stürzte. Als ich an einem kalten Dezembernachmittag nichtsahnend den Playmobil- Bauernhof (Platz 1 meiner Wunschliste von 1997) hinter der Wohnzimmertür erblickte und augenblicklich eins und eins zusammenreimte, flog die Lüge auf. Das Christkind war verschwunden! Unwiderruflich genommen! Zack und weg! Der Schwindel war beendet! Doch der Zauber um Weihnachten blieb. Bis heute! Den Schock habe ich zwischenzeitlich übrigens überwinden können…

Coat: Mango (similar here) *SALE

Denim: Mango (here) *SALE

Boots: Zara (here)

Bag: Mango (here) *SALE

Watch: Daniel Wellington (here)

Rings: Mango (here) *SALE

Fur- Pompom: no name (similar here)