*WERBUNG

Nun ist es an der Zeit sich dem „kleinen Bruder“ des Kinderwagens zu widmen- der Babyschale City Go i-Size.

Wer Mama oder Papa wird, wird auch Entdecker. Denn während das Baby mit unendlicher Neugier die Welt erkundet, entwickelt man auch selbst eine neue Sichtweise auf die Umwelt. Man folgt dem Blick des Kleinen in der Hoffnung zu verstehen, was es so fasziniert. Eine Baumkrone, die sich im Wind bewegt, die Fransen der Deckenleuchte oder das rote Halsband eines Hundes. All das entdeckt man erneut. Mit dem Baby gemeinsam die Welt mit neuen Augen  zur erkunden, ist etwas Wundervolles! Um den kleinen Menschen alle Schönheiten dieser Welt zu zeigen, reichen manchmal die Füße nicht aus, dann wird es Zeit mit dem Baby im Auto auf große Reise zu gehen. Was dabei natürlich nicht fehlen darf: die ideale Babyschale!

Beim Kauf unseres Kinderwagens während der Schwangerschaft schenkten wir der Babyschale nur wenig Aufmerksamkeit. Hauptsache war: sie lässt sich mit dem Kinderwagen kombinieren. Unser mangelndes Interesse bekamen wir leider schnell heimgezahlt. Levi hasste seine Schale! Neben der Tatsache, dass er in den ersten Wochen schlichtweg in der Schale unterging und sehr merkwürdig in ihr „hing“, konnte der kleine Mann aus der Tiefe der Schale heraus auch nicht seine Umgebung erkunden. Das Resultat: großes, endloses Geschrei! Autofahren war der reine Horror! Ich hatte schon längst jede Hoffnung aufgegeben und Levi einfach als  „Auto-Hasser“ abgestempelt. Doch dann erhielten wir den neuen Baby Jogger Schale City Go i-Size.

Bereits mein erster Eindruck über diese Babyschale erweckte in mir den Mut, das Thema Auto und Baby noch einmal neu anzugehen. Anders als unsere ursprüngliche Babyschale, verfügt der City Go i-Size über einen sehr hochwertigen Einsatz für Neugeborene und sehr kleine Babys.  Dank der Größen verstellbaren Kopfstütze bleibt selbst das kleinste Babyköpfchen stabil in der Schale. Ein super Pluspunkt! Auch das Material schien ebenso hochwertig und fühlte sich deutlich weicher und bequemer als unser Vergleichsmodell an. Mein zweites Highlight des City Go i-Size stellte ich direkt nach einem ersten Probesitzen mit Levi fest. Levi lag im City Go i-Size in einer optimalen Position. Im Gegensatz zu unserer „alten“ Schale versank er hier keineswegs in einer Kuhle ohne Möglichkeit zur Erkundung. Stattdessen konnte Levi dank der  durchdachten Form des City Go i-Size uneingeschränkt nach links und rechts blicken. Der erste Eindruck war also durchaus vielversprechend!

Mit der ISOFIX-Basis zum Baby Jogger City Go i-Size änderte sich auch für uns ein leidiges Kapitel. Während wir unsere alte Schale mit viel Geduld mit dem Autogurt befestigten (das ist in einem weniger geräumigen Kleinwagen eine echte Gymnastikeinheit!), konnten wir die Baby Jogger Schale nun kinderleicht mit nur einem Klick auf der Basis befestigen. Weniger Aufwand und mehr Sicherheit für unseren kleinen Schatz! Eine Investition, die sich definitiv lohnt! Übrigens: dank der Erhöhung, die durch die ISOFIX-Basis geschaffen wird, kann Levi auch endlich während der Fahrt aus dem Fenster sehen 🙂

Der innovative City Go i-Size lässt sich mit passendem Adapter natürlich auch an jedem Baby Jogger Kinderwagen anbringen und ist so der perfekte Reisebegleiter. Besonderer Clou der Baby Jogger Schale: sie wächst mit! So lässt sich die Rückenlehne kinderleicht verstellen. Auch die Basisstation lässt sich 7-fach verstellen, wodurch auch größere Babys bis 18 Monate absolute Beinfreiheit genießen können. Dazu verfügt der City Go i-Size über ein Verdeck mit UV-Schutz 50+ und einem verstellbarem Trittbrett – so sind Baby und Auto bestens geschützt 🙂

Das Resultat unseres „Schalen-Wechsels“: Autofahren ist kein Kampf mehr! Natürlich bestätigen Ausnahmen die Regel ;), doch scheint sich Levi  im City Go i-Size deutlich wohler zu fühlen. Wir können uns nun endlich voll und Ganz auf den Verkehr konzentrieren, während der kleine Schatz auf dem Rücksitz das tut, was er am liebsten tut: uneingeschränkt die Welt entdecken!