Menschen tragen das Böse in sich. Das wusste schon Sigmund Freud! [Achtung, es folgt ein kurzer Exkurs in die Psyschoanalsye] Kurz und grob zusammengefasst wird nach Freud, jeder Mensch durch zwei gegensätzliche Instanzen gesteuert – dem Über-ich, dem Engelchen, das gut und vernünftig ist, und dem Es, dem Teufelchen, das Hass, Neid und Missgunst nicht scheut.  Klingt kompliziert, ist es aber nicht: eigentlich entspricht seine Theorie ganz und gar der bildhaften Vorstellung von Engelchen und Teufelchen, die jeweils rechts und links auf der Schulter sitzen und sich bekriegen, während der arme, ratlose Mensch in der Mitte letztlich abwiegen und handeln muss. Ja, wir alle sind böse.

Ohne Ausnahme! Glücklicherweise siegt meistens unser nettes Engelchen. Aber: Trotz aller Vernunft sticht unser Teufelchen dem blöden, moralischen Engelchen jedoch hin und wieder mit seinem Dreizack gehörig in den Hintern! Dann zeigen wir unsere dunkle Seite, dann sind wir hasserfüllt, egoistisch und angriffslustig. Ja, dann entsteht Missgunst. Missgunst, die uns dazu verleitet, andere grundlos zu beleidigen und ihre Freude gezielt zerbrechen zu lassen. Dann lästern wir, verfassen Hate-Kommentare oder machen uns über „Blogger“ lustig. Die Überleitung zum Look? Menschen sind böse, Pflanzen nicht -hihi!

Outfit

Dress: RESERVED (here or similar here)

Denim Jacket: Primark (similar here)

Bag: RESERVED (here or similar here)

Sneaker: Reebok (here)

Photos by Patrick von Blonde Department