Girl? Tja, obwohl ich mich erfahrungsgemäß auf mein Bauchgefühl (hihi…Bauchgefühl) normalerweise bestens verlassen kann, lag ich in diesem Fall so sehr daneben, wie man eben daneben liegen kann! Wohl nahezu unmittelbar nach der Erkenntnis schwanger zu sein, folgt die Frage aller Fragen: Baby Girl oder Baby Boy – Junge oder Mädchen? Immerhin möchte man wissen, wer es sich da im eigenen Bauch bequem gemacht hat! Leider ist hier zunächst einmal Geduld gefragt… jede Menge Geduld! Denn während man im Kopf das eigene Kind schon zur Schule gehen sieht, ist ein Outing vor Woche 18 nahezu unmöglich. Eine harte Zeit für jede Schwangere! Man durchstreift voller Vorfreude die Babyabteilungen der Welt und muss sich dabei auf öde unisex Teile beschränken. Gender hin oder her… so macht Baby-Shopping nur halb so viel Freude – auch wenn man es natürlich trotzdem nicht lassen kann! Wer kann an all den süßen Mini-Teilen schon ungerührt vorbeiziehen?

Und dann war es schließlich soweit! Krümel war bereit, uns zu offenbaren, wer er denn eigentlich ist. Und ja: jede Schwangere sagt wohl „hauptsache gesund“ und ja, das stimmt natürlich auch zu 100%. Aber genauso hat sich sicherlich jede Schwangere bereits vor dem Tag des Outings ein ziemlich genaues Bild von ihrem Baby gemacht. Nach der großen Offenbarung gibt es folglich nur zwei Optionen: Bild bestätigt oder Bild zerstört. Klingt hart? Hart aber wahr! Ob ich enttäuscht bin, dass mein rosa Mädchentraum nun babyblau wird? Nein, auf keinen Fall! Gegen nichts und niemand würde ich meinen kleinen Baby-Boy tauschen wollen! Denn auch das haben wohl alle Schwangere gemeinsam: Was immer es wird, es wird geliebt! Unendlich geliebt!

Also aufgepasst, Ladies! Ab Mai ist der coolste Boy der Welt am Start 🙂